Adventsdeko selbst gestalten

Ich liebe Weihnachten!!! Nicht nur wegen des heiligen Abends, sondern auch wegen der besinnlichen Adventszeit. Es macht mir unheimlich Spaß die Wohnung weihnachtlich zu dekorieren, auch wenn ich erkennen musste, dass die Traditionen in Deutschland und Österreich doch unterschiedlich sind. Ich kenne es so, dass man recht frühzeitig einen Tannenbaum kauft, damit man sich sehr lange vor Weihnachten schon an dessen Anblick erfreuen kann. Mein Mann hat mich jedoch ziemlich entsetzt angeschaut, als ich Anfang Dezember schon loslegen wollte. Glücklicherweise gibt es in meinem direkten Umfeld mehrere Freundinnen aus unterschiedlichen Ländern, die eher meine Tradition kennen. So hatte ich gute Argumente, dass ich loslegen konnte.

Da in Österreich die Adventskränze so unveschämt teuer sind, habe ich mich dieses Jahr entschieden, den Kranz selbst zu gestalten. Dazu habe ich einen gebundenen grünen Kranz gekauft und mit eigenen Accessoires und Kerzen bestückt. Mein Tipp: Dicke Stumpenkerzen mit je zwei starken Drahtstücken auf der Unterseite versehen, um die Kerzen anschließend am Kranz anbringen zu können. Dazu die Drähte kurz mit einer Flamme erhitzen und dann vorsichtig und möglich gerade in die Kerze stecken. Ordentlich auskühlen lassen, damit die Drähte auch bombenfest halten.

Außerdem habe ich Mistelzweige gekauft und diese in meinen kupferfarbenen Vasen und Glasglocken dekoriert. Dazu habe ich die Zweige stark gekürzt. Unter den Glasglocken habe ich kleine Wassergläser deponiert, damit die Mistezweige nicht zu stark austrocken. Die übrigen Zweige habe ich mit einem hübschen Seidenband zusammengebunden und auf einem kupferfarbenen Tablett ausgelegt.

Im kommenden Jahr versuche ich mich mal daran, auch den grünen Kranz selbst zu binden!

Add new comment

Filtered HTML

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.